Heimtrainer mit App

Heimtrainer mit App – perfekt für 2020

Wir leben im Inernetzeitalter, in dem virtuell nicht weniger oder sogar mehr als real gemacht wird. Das nutzen ganz viele Hersteller von Ergometern aus, um ihre Geräte noch leistungsfähiger zu machen.

Was zeichnet heimtrainer mit App aus?

Heimtrainer mit AppIn erster Linie die Tatsache, dass ihre Funktionen über eine App erweitert werden können. So haben sie standardmäßig 6-12 festgelegte Programme. Aber über eine spezielle App (in der Regel „Cardiofit“) kann ihre Zahl auf typischerweise 18 vergrößert werden. Dabei hat jedes Programm unterschiedliche Shwierigkeitsstufen, sodass die Zahl der Trainingsvariationen schier unbegrenzt wird. Damit das Training nicht nur variabel, sondern auch realistisch wirkt, können heimtrainer mit app über Google Maps und ViewVision jede beliebige Strecke auf dem Display darstellen. Dadurch wird das Training unterhaltsamer, die Motivation des Trainierenden größer und die Effizienz des Trainings verbessert. Beim Herzfrequenztraining messen solche Heimtrainer die Herzfrequenz des Nutzers über Bluetooth-fähige Brustgurte, die in der Regel zum Lieferumfang gehören.

*Zur Empfehlung mit App: Sportstech ESX500*

Heimtrainer mit App für AndroidDie Erweiterung beschränkt sich nicht auf die Zahl der Trainingsprogramme und die Darstellung der simulierten Strecken. Die Apps ermöglichen auch das Anlegen von beliebig vielen Benutzerprofilen, für die man anfänglich das Alter, Gewicht und die Größe der Nutzer eingegeben muss. Mit der Zeit werden diese Profile um die sogenannte Trainingshistorie erweitert. In dieser Historie sind die Daten jedes einzelnen Trainings festgehalten, sodass jeder Nutzer seine Fortschritte auch über längere Zeiträume kontrollieren kann. Damit er diese Daten möglichst schnell aufrufen und interpretieren kann, werden sie meistens in grafischer Form (als Diagramme) dargestellt.

Die Apps sind nicht immer mit allen Tablets oder Smartphones kompatibel. Daher muss man vor dem Kauf klären, mit welchen Modellen das jeweilige Heimtrainer-Modell kombiniert werden kann. Wichtig ist auch herauszufinden, ob die Halterung für das eigene Tablet oder Smartphone geeignet ist.

Sind appgesteuerte Heimtrainer auch ohne App, Smartphone oder Tablet nutzbar?

In der Regel ja, denn sie verfügen meistens über einen eigenen Computer, wenn auch mit beschränkten Funktionen. Doch selbst diese reichen, um 6-12 Programme zu nutzen. Außerdem kann man wie auch bei konventionellen Heimtrainern am Display ablesen, wieviel Kilometer bereits zurückgelegt wurden, welche Leistung in Watt man erbracht hat und auch wieviele Kalorien dafür verbraucht wurden. Viele Modelle zeigen auch an, wie hoch die aktuelle Reise- und Trittgeschwindigkeit und Herzgrequenz sind sowie wie lange der jeweilige Nutzer schon trainiert. Zur Messung der Frequenz werden beim Verzicht auf die Benutzung einer App die in die Lenker eingebauten Pulssensoren genutzt.

*Zur Empfehlung mit App: Sportstech ESX500*

Wie sehen sonstige Eigenschaften der Heimtrainer mit App aus?

Heimtrainer mit App VergleichDiese unterscheiden sich kaum von solchen der konventionellen Heimtrainer. Das bedeutet, dass die Schwungmasse wirklich hochwertiger Modelle über 10 Kilogramm liegt. Das stellt einen ruhigen Verlauf des Trainings und schont die Gelenke des Nutzers. Dank dem Riemenantrieb arbeiten solche Geräte sehr leise, sodass sich der Trainierende voll und ganz auf sein Training konzentreieren kann. Der Widerstand des Heimtrainers mit App kann ebenfalls verändert werden. Typischerweise beläuft sich die Zahl der Stufen auf 16-32, was eine feine Dosierung der benötigten Kraft ermöglicht. Das wiederum macht heimtrainer mit App für Nutzer mit unterschiedlichen physischen Konditionen brauchbar.

Bei wirklich hochwertigen Modellen kann nicht die horizontale und vertikale Einstellung des Sattels, sondern auch sein Neigungswikel verändert werden. Dadurch passt jeder Nutzer die Sattellage eigenen Bedürfnissen an und maximiert seinen Komfort währen des Trainings, was seine Effizienz steigert. Genauso bequem anpassbar ist auch die Einstellung der Lenker bei Heimtrainern mit App.

Was ist noch wichtig zu erwähnen? Das Eigengewicht von Heimtrainern mit App variiert meistens zwischen 25-30 Kilogramm, sodass sie von erwachsenen auch alleine gehoben werden können. Aber das ist in aller Regel nicht notwendig, weil sie mit Rollen ausgesttatet sind, die problemloses Verschieben der Geräte ermöglichen. Nach der Aufstellung stehen erstklassige Modelle rutsch- und wackelfrei und können je nach Hersteller 110-150 Kilo Gewicht aushalten, ohne kaputtzugehen. Dabei geben die Hersteller hochwertiger Modelle nicht bloß zwei, sondern ganze fünf Jahre Garantie, dass diese funktionieren werden.

Fazit 2020: Heimtrainer mit App

Heimtrainer mit App haben im Vergleich zu konventionellen Ergometern erweiterte Funktionen, die die Unterhaltsamkeit und die Effizienz des Trainings steigern. Doch bei Not können sie auch ohne App effektiv genug eingesetzt werden. Dabei liefern sie ähnliche Leistungen wie hochwertige konventionelle Geräte führender Hersteller. Daher lohnt sich ihr Kauf für alle Personen, die an der Verbesserung eigener Konditionen im Rahmen von Heimtraining interessiet sind.

*Zur Empfehlung mit App: Sportstech ESX500*

zurück zum Heimtrainer Vergleich